Gast im Glück

Profitieren Sie von der Gastgeber-Tradition im Schlosshotel in Zermatt

Im Schlosshotel Zermatt sind Sie unser herzlich willkommener Gast im Haus unserer Familie. Denn Gastfreundschaft hat im Schlosshotel Tradition.

Die 1960er Jahre: 1964 beginnt der Zermatter Künstler und Koch Lothar Stöpfer mit dem Bau der Hostellerie «Tenne». Er kauft dazu fünf alte Stadel oberhalb von Randa, demontiert sie und baut aus dem typischen, dunklen Holz die «Tenne». 1965 wird das Haus eröffnet und damit beginnt die Tradition eines der besten Restaurants und der gastfreundlichsten Hotels von Zermatt.


Die 1980er Jahre: Im Oktober 1984 erwirbt die alteingesessene Zermatter Familie Alex Perren das Hotel. In nur 5 Monaten renoviert sie das Hotel von Grund auf. Die Hotelzimmer werden zum Teil im Jugendstil eingerichtet, zum Teil alpin-rustikal mit viel massivem Holz ausgestattet.

Die 2000er Jahre: 2011 geht das «Schlosshotel Tenne» an Alex Perren junior über. Ganz der alten Gastgeber-Tradition verpflichtet führt er von nun an mit seiner Frau Pamela das Hotel. Mit Herzblut und viel persönlichem Engagement setzen sich die Eheleute für das Wohl ihrer Gäste ein. Ab 2012 schaffen sie noch mehr Raum und Entfaltungsmöglichkeiten für Ferienträume. Ein grosses Umbau-, Renovations- und Erweiterungsprojekt startet: 49 neue, individuelle und stilvolle Hotelzimmer entstehen. Aus der «Tenne» wird das stattliche «Schlosshotel Zermatt» mit allem Luxus für entspannte Ferien in Zermatt.

Geniessen Sie heute die Tradition Zermatter Gastfreundschaft von ihrer schönsten Seite.